Birdnet.de - 
 was Vogelgucker wissen wollen!

Vogel des Monats März: Wasseramsel


   

Die Wasseramsel ist der einzige Singvogel bei uns, der auch schwimmen und tauchen kann. Ihr englischer Name "Dipper" weist darauf hin, dass sie häufig den Kopf ins Wasser steckt um unter Steinen nach Insektenlarven zu suchen. Sie kann auch, meist läuft sie dabei gegen die Strömung, ganz unter Wasser tauchen und sogar kleine Fische fangen. weiter...
Foto: Olav Krüger/naturgucker.de 

 

Kommen Sie mit raus!
Moorlands, Lochs und Vogelfelsen
mit Tobias Epple

Schottlands Konturen sind vom Eis geprägt, zwischen den gewaltigen Bergen liegen geheimnisvolle Moorseen und kleine Waldflächen. Wir beobachten die gewaltige Seevogelkolonie auf Handa Island mit Tausenden von Tordalken, Trottellummen, Eissturmvögeln, Gryllteisten und Dreizehenmöwen.
In Balnakeil Bay halten sich den Sommer über oft Eistaucher auf. Dort steigen die Ufer zu den grasbedeckten Hängen von Faraid Head an, das im Sommer von zahlreichen Papageitauchern bevölkert wird.
Hier in der Nähe von Durness lassen sich im Sommer regelmäßig Wachtelkönige hören und Felsentauben fliegen an den Abhängen, unter denen sich im Meer gelegentlich Wale und Delfine zeigen.
Während wir Loch Eriboll und Loch Assynt umfahren, werden wir an verschiedenen Stellen dieser traumhaften Landschaft nach Seetauchern und Grünschenkel, Merlin und Steinadler suchen.
4.bis 11. Juli 2015, nur 3.350 Euro im DZ inkl. Flug und aller Transfers am Zielort! Infos
Die Reise wird geleitet von Tobias Epple


                         





Mornell

Skua

Zielarten:
Eistaucher, Prachttaucher, Krähenscharbe, Merlin, Schottisches Moorschneehuhn, Auerhuhn, Rothuhn,  Skua, Schmarotzerraubmöwe, Papageitaucher, Gryllteiste,  Eissturmvogel, Mornell, Goldregenpfeifer, Regenbrach-vogel, Sumpfohreule, Kolkrabe, Schottischer Kreuzschnabel, Schneeammer

naturgucker.de und SIGMA: Im Fotowettbewerb attraktive Preise gewinnen! Ab jetzt!30.03.2015


naturgucker hat einen neuen Partner: SIGMA, der bekannte japanische Hersteller qualitativ hochwertiger Objektive. Zusammen mit SIGMA richten wir den Fotowettbewerb SIGMA naturbild 2015 aus.
Der Wettbewerb beginnt jetzt!

Foto: Thomas Griesohn-Pflieger

[Weiter lesen...]
Einsteigertipp: So balzen die Ringeltauben30.03.2015


Ringeltauben ernähren sich von Samen, Knospen und Beeren. Sie zählen zu den wenigen strengen Vegetariern unter unseren Vögeln. Und: was kaum jemand weiß, sie ernähren ihre Küken mit Milch. Sie wird in einer Milchdrüse im Kropf erzeugt. Jetzt im zeitigen Frühjahr ist daran aber noch nicht zu denken, denn jetzt wird erst mal gebalzt. Wie das funktioniert, erklärt Gaby Schulemann-Meyer im naturgucker-Facebook ...

siehe auch Monatsvogel Oktober: Ringeltaube

Ringeltaubenporträt von Dieter Seibel/naturgucker.de

[Weiter lesen...]
Vögel und Regenwald - weniger Schädlinge27.03.2015


Vögel haben eine große Bedeutung für die Schädlingsregulation und können somit zu erfolgreicheren Ernten beitragen – vor allem in den Tropen. Es ist jedoch weitgehend unbekannt, welche Arten und landschaftliche Faktoren für eine effektive natürliche Schädlingsbekämpfung wichtig sind. Agrarökologen der Universität Göttingen konnten jetzt zeigen, dass besonders die häufig vorkommenden Vogelarten und die Nähe von Wald eine erfolgreiche Schädlingsregulation bestimmen. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Journal of Applied Ecology erschienen.

Molukken-Brillenvogel, Uni Göttingen

[Weiter lesen...]
Einsteigertipp: "Vogel-Uhr" steht jetzt auf Balz!27.03.2015


Die Deutsche Wildtier Stiftung über die Frühlingsgefühle heimischer Vögel: Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit: Die Sommerzeit wird mit dem Umstellen der Uhren eingeleitet. Unsere heimischen Vögel brauchen keine Uhr, denn ihre Frühlingsgefühle sind vom Licht abhängig. „Da die Morgendämmerung jetzt von Tag zu Tag früher einsetzt, singen die Vögel auch früher“, erläutert Svenja Ganteför, Biologin der Deutschen Wildtier Stiftung. Das Piep-Konzert hat gute Gründe: Es geht um die Familienplanung.

Haussperling Foto: Heidi Stoll/naturgucker.de

[Weiter lesen...]
Wanderfalken in NRW: Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht23.03.2015


„Die Wanderfalkenpopulation in Nordrhein-Westfalen hat im vergangenen Jahr mit 211 Brutpaaren und 344 ausgeflogenen Jungfalken erneut das Vorjahresergebnis übertroffen“, dies verkündeten Stephanie Krüßmann und Michael Kladny, das neue Sprecherduo der Arbeitsgemeinschaft Wanderfalkenschutz (AGW) im NABU NRW, den rund 100 Wanderfalkenschützern auf ihrem Jahrestreffen in Recklinghausen. So habe sich der Paarbestand der Wanderfalken um 16 weitere Revierpaare erhöht und auch die Zahl der ausgeflogenen Jungfalken sei geringfügig gestiegen.

Wanderfalke am Brutplatz, Industriedenkmal Henrichshütte Hattingen, Foto: T. Griesohn-Pflieger

[Weiter lesen...]
Rotes Meer in Ägypten: Zoologische Beobachtungen zu Wasser und zu Land20.03.2015


"Im Vordergrund meiner biologischen Beobachtungen vom 8. bis 22. Februar 2015 stand das Kennenlernen der Tierwelt in den Korallenriffen, die sich als Saumriffe direkt vor dem Strand des Hotels entlangziehen. Zu Lande bietet die Region vor allem einen Einblick in das Leben nordischer Zugvögel in ihren Winterquartieren und in den beträchtlichen Vogelzug, der sich an der Küste des Roten Meeres entlangzieht..."

Ein neuer Reisebericht von Jochen Tamm

[Weiter lesen...]
Den Heimzug unserer Schreiadler aus Afrika verfolgen20.03.2015

Nachdem Tönn, der in Estland besenderte Schelladler, viele Vogelkundler in Deutschland und Europa mit seinem Zug durch Europa begeistert hat, wurden in Deutschland auch Schreiadler besendert. Diese befinden sich nun auf dem Rückflug aus Afrika zurück nach Europa.
[Weiter lesen...]
 Nächstes Wochenende: 16. Norddeutsche Naturfototage20.03.2015


Am kommenden Wochenende, 27. - 29.3., starten die Norddeutschen Naturfototage in Waren an der Müritz. Das Programm verspricht sowohl für ambitionierte Naturfotografen und Einsteiger in dieses faszinierende Hobby als auch für Naturfreunde aller Couleur sehr attraktive Angebote.

Foto zum Workshop "Der Entscheidende Moment" in der Tierfotografie mit Winfried Wisniewski (GDT)

[Weiter lesen...]
Test Minox BL 8x33 HD: Erstaunlich hell, leicht, gute Bedienung18.03.2015


Ich benötige als Förster ein alltagstaugliches Fernglas, welches man einfach immer dabei hat, um mal schnell etwas im Detail zu betrachten oder nur kurz anzusprechen. Meine Wahl ist dabei auf das Minox-Fernglas gefallen.

Jörg Prygoda testete für birdnet.de das MINOX BL 8x33 HD

 

[Weiter lesen...]
Jäger manövrieren sich ins gesellschaftliche Abseits: Bürger wollen Ökologisierung des Jagdrechts 18.03.2015


Die heute vom NABU veröffentlichten Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage zur Jagd zeigen deutlich, dass sich eine große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger eine stärkere Beachtung des Natur- und Tierschutzes im Jagdrecht wünschen. "Ein klares Signal an die Landesregierung, dass sie mit der Ökologisierung des nordrhein-westfälischen Jagdrechts auf dem richtigen Weg ist", erklärte Josef Tumbrinck, Vorsitzender des NABU NRW.

Foto: Dieter-Schutz_pixelio.de

[Weiter lesen...]
Armchair Tick: „Fahlkauz ist zwei Arten“17.03.2015


Eine Gruppe von Ornithologen um Dr. Manuel Schweizer aus dem Naturhistorischen Museum Bern hat, eine neue schwer einzuordnende Eulenart, die in Wüstengebieten von Israel, Ägypten, Saudi-Arabien, Jordanien, Oman und Jemen lebt, beschrieben. Die neu entdeckte Spezies gehört zur Gattung Strix – und ist also mit unserem Waldkauz verwandt. Bislang wurden diese Eulen dem Fahlkauz Strix butleri zugeschlagen.

 

 

"Hadoram Kauz" auf einer israelischen Briefmarke
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/69/Owl_he-WP.jpg
wikimedia, creative commons

[Weiter lesen...]
Alte Vogeleltern – weniger Küken!17.03.2015


Sich in höherem Alter fortzupflanzen kann Risiken bergen, die das eigene Leben sowie das der Kinder beeinträchtigen, wie beispielsweise eine geringere biologische Fitness der Nachkommen. Diese am Menschen und in Laborexperimenten an Tieren gewonnene Erkenntnis hat nun erstmals ein Forscherteam vom Max-Planck-Institut für Ornithologie in Seewiesen zusammen mit Kollegen aus England und Neuseeland in einer Langzeitstudie an wildlebenden Tieren – wie Hausspatzen – nachgewiesen.

Foto: Stella Mielke/naturgucker.de

[Weiter lesen...]
Natur- und Artenschutz kommen unter die (Wind-)Räder17.03.2015


Der Vorstand der Deutschen Wildtier Stiftung, Prof. Fritz Vahrenholt, fordert ein Moratorium des Windkraftausbaus im Wald. Ohne Rücksicht auf den Natur- und Artenschutz findet in Deutschland derzeit ein Rekordneubau von Windenergieanlagen statt. „Wertvolle Waldflächen werden gerodet, bevor Widersprüche oder anhängige Klagen gegen Baugenehmigungsverfahren geklärt sind. So werden Fakten für die Anlagen geschaffen und Lebensräume gefährdeter Vogel- und Fledermausarten zerstört“, kritisiert Dr. Jochen Bellebaum von der Deutschen Wildtier Stiftung.

Foto: Andreas-Senftleben_pixelio.de

[Weiter lesen...]
Waldrappe kooperieren während der Formationsflüge04.03.2015

Zur Evolution von Kooperation: Die Entstehung von Kooperation ist immer noch eines der großen Rätsel der Evolutionsbiologie, denn sie widerspricht dem allgemeinen Grundsatz, dass Evolution nur ‚egoistische Gene‘ fördert. In dieser Woche wird in den Proceedings of the National Academy of Science (PNAS) eine Studie präsentiert, in der wir den V-Formationsflug als eines der seltenen Beispiele für echte Kooperation bei Tieren präsentieren. Dazu wurden Waldrappe untersucht.

Foto: Waldrappteam.eu

[Weiter lesen...]
Hoffnung für den Sakerfalken in Serbien?26.02.2015


Taubenzüchter, Landwirte, Wilderer und heftige Winde: Es gibt zahlreiche Bedrohungen für den seltenen Falken auf dem Balkan. Vierzehn, vielleicht siebzehn Paare: das ist alles, was vom seltenen und faszinierenden Sakerfalken in Serbien übrig ist. Im Jahr 2007 wurde die Zahl der Brutpaare noch auf rund 55 geschätzt. Seitdem ist der Bestand Erhebungen von Bird Protection and Study Society of Serbia (BPSSS; BirdLife Partner) zufolge dramatisch zurückgegangen.

Foto: Sakerfalke in Ungarn, Foto: Gabor Kovacz

[Weiter lesen...]
Im März: Das Fotofestival des Nordens02.02.2015


vergrößern
Der Bürgersaal in Waren an der Müritz ist vom 27. bis zum 29. März 2015 wieder der zentrale Anlaufpunkt der Norddeutschen Naturfototage. Ein Programm mit einer gelungenen Mischung aus Highlights, international bekannter Referenten der Naturfotoszene, sowie regionaler Beiträge mit klarem Bezug zu Norddeutschland. Und natürlich spielen auch Vögel eine große Rolle...

In der Antarktis Foto:  Winfried Wisniewski

[Weiter lesen...]
Krähen als Links-­ oder Rechtsschnäbler02.02.2015

Die Geradschnabelkrähen Corvus moneduloides aus Neukaledonien, einer Inselgruppe vor der australischen Nordostküste, sind bekannte Untersuchungsobjekte der Verhaltensforschung. Sie stellen selbst Werkzeug her und sind berühmt geworden dadurch, dass sie Nüsse auf die Straße legen, damit die Autos drüberfahren und sie an die Kerne kommen. Jetzt hat man festgestellt, dass sie individuell unterschiedlich beim Gebrauch von Werkzeugen die linke oder rechte Schnabelrichtung bevorzugen.   

 

Bild: „CorvusMoneduloidesKeulemans“ von John Gerrard Keulemans -
Catalogue of the Birds in the British Museum Volume 3. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons -

[Weiter lesen...]
9. Singschwantage an der Oder 28.01.2015


Rund 1.500 Singschwäne rasten derzeit im Nationalpark Unteres Odertal. Aufgrund der Witterungslage schwanken diese Zahlen aktuell fast täglich. Während der 9. Singschwantage vom 13. bis 15. Februar führen Exkursionen zu den Schlaf- und Nahrungsplätzen, bieten Vorträge Wissenswertes zu Biologie und Lebensweise der gefiederten Wintergäste.

Foto: Michael Neubauer/naturgucker.de 

[Weiter lesen...]
Seevogel des Jahres 2015: Brandseeschwalbe03.01.2015


vergrößern

Neben dem Vogel des Jahres – in diesem Jahr ist es der Habicht – werden auch weitere Tier- und Pflanzenarten des Jahres ausgewählt, die in diesem Jahr besondere Beachtung verdienen sollen. Der traditionsreiche „Verein Jordsand zum Schutze der Seevögel und der Natur“ benannte die elegante Brandseeschwalbe zum Seevogel des Jahres 2015.

Foto: Harald Bott/naturgucker.de

[Weiter lesen...]
Neue Angebote für gebrauchte Optik!26.08.2014

Super Angebote über gebrauchte und fast neue Optik im Birdnet.

[Weiter lesen...]
Nachrichten
13.03.2015 Nordische Finken: Manche Futterstellen sind gefährlich.
12.03.2015 Würgfalke in Ungarn: Lieber die Maus im Fang als die Taube auf dem Dach
07.03.2015 naturgucker: vielfalt studieren
04.03.2015 Wie zählt man Millionen von Bergfinken?
04.03.2015 NABU ruft Landwirte zum Engagement für Kiebitze auf
04.03.2015 Mauswiesel reitet auf fliegendem Grünspecht!
26.02.2015 Erbgut des Kanarienvogels entschlüsselt - Hormone regulieren Gene saisonal singender Vögel
20.02.2015 Fernglas mit Designpreis!
12.02.2015 Greifvogelzug im Süden der Türkei
08.02.2015 Die heimlichen Taubenjäger: Kooperieren Waldohreulen bei der Jagd?
06.02.2015  Antiquarisches Vogelbuch brachte 164.000 Euro...
02.02.2015 The Future of humanity depends on wetlands
28.01.2015 Eine Million Bergfinken in Hessen
26.01.2015 Federrätsel im Januar 2015: Die Lösung!
24.01.2015 Verbesserter Vogelschutz beim Stromnetzausbau
24.01.2015 2014: Das Jahr der Rotfußfalken
23.01.2015 Vogelwarte Sempach: Sieger des Fotowettbewerbs 2014
23.01.2015 Schwedischer Wanderfalke stürzt am Harzrand ab
23.01.2015 Malta: Volksentscheid gegen Vogeljagd steht an!
16.01.2015 Wiesenvogel-Killer Stickstoff